Go to page content
Country: Liechtenstein
Year of release: 1990

Zum Todestag von Fürstin Gina und Fürst Franz Josef II. von Liechtenstein gestaltete Manfred Schlapp dieses Erinnerungsbild, dem ein stundenlanges TV-Interview zugrunde liegt. Ein Interview, das der Autor wenige Jahre vor dem Tod des Fürstenpaares durchgeführt hat und seine Premiere 1990 im ORF feierte.


Franz Josef II., der als letzter Fürst in der Habsburg-ermonarchie, die sein Weltbild prägte, aufwuchs, übte sein Fürstenamt verantwortungsbewusst aus. Er verstand sich als erster Bürger des Staats, war nach aussen zurückhaltend, vertrat aber seine christlichen und wertkonservativen Überzeugungen und nahm diskret Einfluss auf die Regierungsführung. Er galt als sozial und gerecht denkend und erfreute sich grosser Beliebtheit beim Volk, für das er zur landesväterlichen Integrationsfigur wurde. Franz Josef II. förderte den Wandel Liechtensteins vom Agrar- zum Industrie-, Dienstleistungs- und Sozialstaat.


Fürstin Gina war aufgrund ihres sozialen Engagements, vor allem für Familien, Behinderte, Betagte und Flüchtlinge, sowie ihrer herzlichen und offenen Art in der Bevölkerung, die in ihr die fürsorgliche Landesmutter sah, sehr beliebt. Ein wesentlicher Charakterzug war ihre Naturverbundenheit.

Screening Schedule

Mittwoch, 31.08.2022 18:00
Filmperlen aus Liechtenstein: Es war auf Schloss Vaduz: Fürstin Gina und Fürst Franz Josef II.